TV-Herxheim e.V. 1892

News

Finale im 125. Jubiläumsjahr des TVH

Mit einem Comedyabend ließen wir ein ereignisreiches Jubiläumsjahr ausklingen. In Dieter Baumann hatten wir dazu einen ausgewiesenen Finalspezialisten mit seinem Programm "Dieter Baumann, die Götter und Olympia" eingeladen.

Bereits um 15 Uhr starteten wir zum einstündigen Dauerlauf. Nach kurzer Begrüßung ging es auf die 10 km lange Herxheimer GelbBauchUnken-Runde. "Wir laufen gemütlich. Denkt bitte dran, ich muss noch heut abend arbeiten!" In der prominent besetzten Laufgruppe befanden sich auch Katja Wahl-Knoll und Hedi Braun. Mit den beiden Schwamm-Brüdern Markus und Thomas, sowie Johannes Eisinger, der sich als Radfahrer allerdings so manchen Spruch anhören musste, waren auch drei ehemalige Pfälzer Langstreckengrößen und alte Bekannte von Dieter auf der Runde dabei.

Pünktlich um 19 Uhr marschierte Dieter Baumann dann mit olympischer Fahne und Olympiafanfare in die Mehrzweckhalle ein. Er plauderte über das Leben im olympischen Dorf, wo es seinen Schilderungen zufolge eher um Party und den Austausch von Anstecknadeln ging als um Medaillen. Neidisch blickte man auf die Luftpistolenschützen, die bereits am ersten Tag um Gold kämpften, während das „elende Warten mit dem Tunnelblick auf die letzten Tage“ für Baumann und seine Kameraden erst begann.

Nach der Pause widmete sich Dieter ausführlich den Machenschaften der Götter von Olympia. Besonders IOC-Präsident Thomas Bach stellte er an den Pranger, der in Sotschi seine Augen vor Staatsdoping, Zwangsumsiedlungen und vor der Verhaftung von Regimegegnern verschlossen hatte. „Wenn Putin sagt, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet, hätte Thomas Bach das auch geglaubt“, so Baumann. Auch Thomas de Maiziere wurde für seine überzogenen Medaillenforderungen und die einzig auf Medaillen ausgerichtete Athletenförderung aufs Korn genommen.

Danach legte Dieter zum Joe Cocker Klassiker "You can leave your hat on" seinen Anzug ab und präsentierte sich so wie man ihn kennt:  in Sportkleidung und der Rolle des Laufexperten. Nun standen Fragen wie "warum macht mich Zahnpasta schneller und euch nicht" auf dem Programm. Dabei outete sich Dieter als Lauf-Purist. Für Laufzubehör wie Stirnlampe, GPS-Uhr, Zehenschuhe oder Kompressionssocken findet er keine Verwendung.

Auf der Zielgeraden bedankt sich Dieter bei seinen Mitspielern. Hans-Jürgen Eichberger schenkt er sogar ein neues Nachthemd. Das letzte Wort aber hatte Zuschauerin Martina mit ihrem Gedicht.

Dieter wir danken dir für den gelungenen Abend und freuen uns schon auf das Wiedersehen mit dem neuen Programm. Danken möchten wir besonders der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG. Außerdem danken wir den Sponsoren Bäckerei Trauth, Druckerei Nunnenmann, Gemeindewerken, Hotel Restaurant Krone, Rehamed Gesundheitspark, Sparkasse SüW und Weingut Anton. Und last but not least der Fotografin Melanie Birck-Merker und den Vorverkaufsstellen Eichi's Laufladen, Laudau Running Company und Schreibwaren Müller.

Unsere Sponsoren
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und bitten alle Aktiven und Besucher bei ihren zukünftigen Einkäufen oder Geschäftsbeziehungen um deren Berücksichtigung.